Six-Reds-Triumph für Williams

Mark Williams hat zwei Jahre nach der Senioren-WM auch den Titel bei der Six Red World Championship in Thailand geholt

Der Waliser, zweimaliger Weltmeister bei den Profis, setzte sich beim Snooker-Kurzformat mit nur 6 Roten im Endspiel klar mit 8:2 gegen Thepchaiya Un-Nooh durch. Der Thailänder verpasste damit seinen zweiten 6-Reds-WM-Titel nach seinem Sieg 2015. Für Williams war es der erste Titel seit der Senioren-WM; auf einen Weltranglistentitel wartet der 42-jährige inzwischen seit dem German Masters 2011.

Un-Nooh war mit einer 71, dem höchsten Break im Endspiel, mit 1-0 in Führung gegangen, ehe Williams die nächsten zwei Durchgänge klar gewann. Zwar schaffte der Thailänder den sofortigen Ausgleich, doch mit konstanter Punkteausbeute mit 30'er und 40'er Breaks sowie einer 50 baute der Waliser seine Führung auf 7:2 aus. Seinem thailändischen Kontrahenten gelangen in der Zeit gerade einmal 15 Punkte. Die gleiche Summe an Punkten holte er auch im letzten Frame, doch es sollte erneut nicht reichen. Williams vollendete das Match mit einer 43 und hat nach dem Finaleinzug 2009 damit erstmals den 6-Reds-WM-Titel geholt.

Der Snookerzirkus macht keine Pause und bietet in den nächsten zwei Wochen gleich zwei Weltranglistenturniere. Zunächst geht es ab Dienstag nach Visakhapatnam zu den Indian Open, in der Folgewoche stehen dann in Yushan die World Open an.