Kleckers erreicht Halbfinale, Wild holt letzten Tourplatz

Lukas Kleckers wiederholt den U21-EM-Erfolg auch bei der Europameisterschaft.

Wie schon auf Malta unterlag die deutsche Hoffnung erst im Halbfinale dem späteren Sieger. Zuvor hatte Kleckers, der die Gruppenphase mit 5 Siegen aus 6 Spielen abgeschlossen hatte, Bratislav Krastev, Adam Stefanow, Michael Collumb und Kristjan Helgason besiegt, um die Runde der letzten 4 zu erreichen. Dort konnte er gegen Michael Wild (abgebildet) zu selten an seine vorherigen Leistungen anknüpfen, zudem machte der Engländer die höheren und konstanteren Breaks aus seinen Chancen. Kleckers verpasste damit trotz der tollen Leistung das letzte freie Main-Tour-Ticket für die neue Saison.

Das konnte sich Michael Wild dann schließlich sichern, der im heutigen Finale Jamie Rhys Clarke aus Wales mit 7:4 erfolgreich auf Distanz hielt. Lukas Kleckers hingegen macht sich nun auf den Weg nach China, um beim Montag beginnenden World Cup gemeinsam mit Felix Frede für Deutschland anzutreten.