Evans bekommt MBE verliehen

Reanne Evans, die erfolgreichste weibliche Snookerspielerin aller Zeiten, bekommt einen Verdienstorden des britischen Empire verliehen.

Mit Steve Davis, Terry Griffiths und Ronnie O'Sullivan, die sogar den Officer-Orden (OBE) erhalten haben sowie Stephen Hendry, John Higgins, John Parrott, Ray Reardon, Jimmy White und Mark Williams (allesamt MBE) ist Evans erst der/die zehnte Snookerspieler*in der modernen Ära (seit 1976), der diese Ehre zuteil wird. Die 34-jährige ist nach Vera Selby zudem erst die zweite Frau, die mit dem britischen Verdienstorden ausgezeichnet wird.

Die 12-fache Frauen-Weltmeisterin, die in der Saison 2010/2011 auch auf der Main Tour vertreten war, gewann in ihrer Karriere insgesamt 57 Weltranglistentitel auf der Damen-Tour. Beim Wuxi Classic 2013 erreichte sie als erste Frau überhaupt die finalen Runden eines Ranglistenturniers auf der Profi-Tour. Sie hält außerdem den Rekord für das höchste Break (140) in einem offiziellen Turnier der Damen-Tour.