Snooker mit neuem Turnierformat zurück

Snooker wird als eine der ersten Sportarten in Großbritannien wieder professionell ausgetragen.

Vom 01. bis 11. Juni wird in der Marshall Arena in Milton Keynes die Championship League mit neuem Logo und neuem Format stattfinden. Alle 128 Spieler der Main Tour sind grundsätzlich eingeladen, allerdings werden nur die top-platzierten 64 Spieler, die dann auch tatsächlich melden, am Turnier teilnehmen können. Unter anderem Judd Trump, Neil Robertson, Mark Allen und Kyren Wilson haben ihre Teilnahme bereits bestätigt. Der Sieger erhält 30.000 Pfund Preisgeld sowie einen Platz beim Champion of Champions in der kommenden Saison. Insgesamt werden beim nicht für die Rangliste gewerteten Event 200.000 Pfund ausgeschüttet.

Das Turnier selbst gliedert sich in drei Phasen. Vom 01. bis 08. Juni werden an zwei Tischen 16 Gruppen mit jeweils vier Spielern ausgespielt, davon jeweils zwei Gruppen an einem Tag. Für einen Sieg gibt es drei Punkte und für ein Unentschieden einen Punkt. Die Sieger der jeweiligen Gruppen qualifizieren sich für die zweite Phase, die am 09. und 10. Juni läuft. Hier werden in vier weiteren Gruppen mit jeweils vier Spielern die Teilnehmer der Siegergruppe ermittelt, die dann am 11. Juni ausgetragen wird, dann nur noch an einem Tisch. Sämtliche Matches laufen über Best of 4 Frames.

Alle Spieler, Referees und sonstige Mitarbeiter vor Ort werden vor dem Betreten des Venues auf Covid-19 getestet und benötigen ein negatives Ergebnis, bevor sie in die Arena dürfen. Bis zum Testergebnis verbleiben die jeweiligen Akteure in Isolation. Sämtliche Matches werden am gleichen Tag gespielt, so dass das Verlassen der Arena erst am Abend erlaubt ist. Außerdem werden weitere Sicherheitsmaßnahmen wie Abstandsregelungen, Desinfektion, Verzichten auf Handshakes sowie das Verbot von Spielergästen ergriffen. Die Marshall Arena in Milton Kynes bietet Versorgung sowie Übernachtungsmöglichkeiten an, so dass die am Vorabend des Spieltags getesteten Spieler das Venue bis zum Beenden aller Matches der Gruppe nicht verlassen müssen.

Das Turnier wird in Großbritannien von ITV übertragen und in Deutschland wohl über Eurosport und Matchroom Live zu empfangen sein.