Kleckers zurück auf der Main-Tour

Lukas Kleckers hat über die Challenge Tour das Ticket für die Rückkehr zu den Profis gelöst.

Der Ruhr-Potter wird damit für die nächsten zwei Jahre wieder auf der Main Tour spielen. Mit konstanten Leistungen und dem Gewinn des achten Events der Challenge Tour sorgte der amtierende deutsche Meister dafür, dass ihn nach dem Achtelfinaleinzug beim letzten Event in Leicester schon vor dem Finaltag keiner mehr abfangen kann.

Zwar steht Ashley Hugill in der Challenge Tour Order of Merit noch vor Kleckers, aber da dieser mit dem Triumph bei den WSF Open bereits das Profi-Ticket in der Tasche hat, rückt der Deutsche nach. Sollte Kleckers das letzte Turnier der Serie morgen gewinnen, würde er an Hugill sogar noch vorbeiziehen.

Im Vorfeld des 10. und letzten Events deutete sich ein spannender Zweikampf zwischen Andrew Pagett und Lukas Kleckers. Nachdem dieser sein Zweitrunden-Match gegen Andreas Ploner mit 3:2 gewinnen konnte und Pagett in der gleichen Runde gegen Paul Davison unterlag, war das Rennen um das Tour-Ticket bereits nach dem ersten Tag entschieden.

Morgen wird das Turnier in Leicester zu Ende gespielt und der Kampf um die letzten Play-Off-Plätze wird entschieden. Die besten 8 der Order of Merit nach Hugill und Kleckers werden in einem Finalturnier Ende März um eine weitere Tour-Karte spielen. Aktuell sind Pagett, Dean Young, Oliver Brown, Allan Taylor und Rory McLeod bereits sicher für die Play-Offs qualifiziert.