Wilson auch in Bangkok erfolgreich

Kyren Wilson hat nach dem Paul Hunter Classic auch die 6 Reds World Championship in Bangkok gewonnen.

Im Finale des mit 10 Millionen thailändischen Baht dotierten Events setze sich Wilson mit 8:4 gegen Ding Junhui durch. Der Engländer spielte dabei Breaks von 55 und 67 und zeigte die deutlich höhere Chancenverwertung. Bereits auf dem Weg ins Endspiel hatte Wilson mit Stuart Bingham, Anthony McGill und Akani Songsermsawad nahmhafte Gegner aus dem Weg geräumt, während Ding das Finale durch Siege über Graeme Dott, James Wattana und Luca Brecel erreicht hatte.

Titelverteidiger Mark Williams war im Achtelfinale an Überraschungsmann Mohammed Shehab gescheitert. Weiter geht es nun direkt in der kommenden Woche im chinesischen Shanghai. Beim ehemaligen Weltranglistenturnier starten auch Ronnie O'Sullivan und John Higgins in die neue Saison. Das Shanghai Masters wird mit einem Preisgeld 725.000 Pfund (davon alleine 200.000 für den Sieger) das höchstdotierte Einladungsturnier der Snooker-Geschichte sein.