Snooker-WM-Sommer (2) – Frisch gewischt

08. August 2020, Kathi - LochBar

Die diversen Vorschau-Orakel zur Snooker-WM passten voll ins Jahr 2020: Da sollten die Qualifikanten den gesetzten Spielern die Frames nur so um die Ohren hauen – denn die Quali erschien wie die die einzige Vorbereitungsoase in der Turnierwüste. Gleichzeitig wiederum sollten Ronnie und Konsorten feuerwerksmäßiger aufspielen denn je – ganz ohne den Druck der „Ton Up“-Schilder und die Hintergrundmusik der Bonbontüten. Obendrauf sollte es eine WM zum Vergessen werden, mit wenig oder keinem Publikum und überhaupt gar keinem Spaßfaktor, weil ja immer alles so bleiben muss, wie es schon immer war.

Snooker-WM-Sommer (2) – Frisch gewischt

DifferenzierBar?

20. März 2020, Kathi - LochBar

Können wir nicht einfach über Snooker reden? Bitte? Sport und so? Nein? Wirklich nicht? Na gut. Wenn ein Tweet über eine WM mehr Diskussionen verursacht als die WM selbst, müssen wir da wohl noch mal kurz durch. Hintergrund: Die Öffentlichkeit – inklusive Spieler – hat zuerst durch den Tweet eines Eurosport-Kommentators von der Verschiebung der WM erfahren. Und dann ging es ab – als stünde Thepchaiya Un-Nooh am Tisch.

DifferenzierBar?

LochBarlin 2020 (4) – Schampus aus dem Brennglas

02. Februar 2020, Kathi - LochBar

Kennt ihr diesen Pfadfinderfeueranzündtrick, bei dem man ein Brennglas in die Sonne hält und dann bündelt sich das Licht in einem einzigen Punkt und man kriegt ein Lagerfeuer? Alles konzentriert sich auf diesen einen Punkt, es wird heiß und noch viel brennend heißer. Genau wie im Tempodrom beim One Table Setup. 2000 Leute starren mehr oder weniger lautlos auf denselben Tisch. Die Spannung steigt und steigt. Bis dann mit Erwähnung des ersten Spielernamens alle in eine sofortige Standing Ovation explodieren. Das macht Spaß. Das macht dir Gänsehaut, wenn du hinter dem Tisch auf diese Wand an Menschen blickst.

LochBarlin 2020 (4) – Schampus aus dem Brennglas

LochBarlin 2020 (3) – Der brandheiße Backstage-Bericht

02. Februar 2020, Kathi - LochBar

Es ist kompliziert, so ein Weltranglistenturnier am Laufen zu halten. Manchmal muss man zu drastischen Schritten greifen und beispielsweise in einer langen Grundsatzdiskussion beschließen, dieses Jahr keinen laut brummenden Kühlschrank im Presseraum aufzustellen. Widmen wir diese Ausgabe der LochBar also den lustigsten und brisantesten Geschichten aus dem Backstage-Bereich. Das ist dieses Jahr gar nicht so leicht, denn der Presseraum ist mehr ein Presseaufenthalts- als ein Interviewraum. Interviews führt man jetzt lieber an den Trainingstischen – ist natürlich auch viel authentischer so.

LochBarlin 2020 (3) – Der brandheiße Backstage-Bericht

LochBarlin 2020 (2) – Alles neu macht die World Snooker Tour

01. Februar 2020, Kathi - LochBar

Eine neue Ära ist angebrochen im Tempodrom, anders kann man das gar nicht sagen. Es gibt jetzt Polster auf den Sitzen und der neugewonnene Komfort ist schöner als so mancher Judd-Trump-hat-den-Frame-schon-sicher-Trickshot. Von denen hat er im ersten Frame seines Halbfinals gegen Graeme Dott direkt mal einige gezeigt. Danach ging es aber formtechnisch steil bergab und beim Stand von 3:3 ist es in der Entstehungsphase dieses Texts absolut unklar, wer das Spiel gewinnen wird. Vielleicht sollte ich die Security-Typen aus Dornbirn um Rat fragen, denn die sind letzte Woche wohl über Nacht von Ahnungslosen zu Snookerwettprofis geworden.

LochBarlin 2020 (2) – Alles neu macht die World Snooker Tour

LochBarlin 2020 (1) – Hupsi versus Feuerwerk

01. Februar 2020, Kathi - LochBar

Okay, ich gebe es zu: Beim German Masters erst zum Viertelfinale einzusteigen, ist, als hätte man sich mit dem Mega-Cheat-Code direkt ins höchste Level manövriert. Aber mir blieb dieses Jahr keine andere Wahl – und so musste ich einfach direkt mit einer elektrisierenden Freitagabendsession ins Turnier starten. Vier unterschiedliche packende Viertelfinals, die eigentlich nur die Tatsache gemeinsam hatten, dass alle von Weltmeistern gewonnen wurden.

LochBarlin 2020 (1) – Hupsi versus Feuerwerk

LochBarTour

13. Januar 2020, Kathi - LochBar

Ja ist denn schon der Lack ab von der frisch gestrichenen, glamourös glänzenden World Snooker TOUR? Auf diesen Gedanken konnte man jedenfalls bei Spiel von Neil Robertson gegen Stephen Maguire kommen: Ein ganzer Haufen Pixel einer Werbebande war ausgefallen und flackerte komisch-lila statt snookerball-rot.

LochBarTour

Iss mal ein Snuckers

17. November 2019, Kathi - LochBar

Da kommst du nach drei Monaten aus der Snookerversenkung zurück und eigentlich ist alles beim Alten. Trump gegen Higgins in Endlosschleife, Mark Allen reißt in der Heimat gar nichts, Mark Selby braucht inzwischen sechs Minuten pro Stoß und kann trotzdem über sich selbst lachen. Hinter mir liegt eine fantastische Zeit in den USA. Neben dem Shopping und den Studien war mir die Snookermissionierung Kaliforniens natürlich ein wichtiges Anliegen. Den typischen Dialog, den ich von San Francisco bis Los Angeles so oder so ähnlich dutzende Male geführt habe, will ich euch nicht vorenthalten.

Iss mal ein Snuckers

LochBar goes Crucible (4) – Stehparty

22. April 2019, Kathi - LochBar

Es kann ganz schön hektisch werden bei der Snooker-WM. Sobald die Spieler in der Arena sind, werden meterlange Kabel herausgezerrt, Kameraleute hasten an ihre Spielzeuge, Security-Leute wechseln ihre Positionen, Turnierdirektoren verlassen ihre Beobachtungsposten – all das geschieht lautlos und bevor der Schiri auch nur “Thank you, the first frame” sagen kann. Wenn die Spieler die Arena wieder verlassen, fängt oft gleich darauf die nächste Session an und du willst deine Sitzschalenpolsterpatenschaft nicht aufgeben.

LochBar goes Crucible (4) – Stehparty