G0ten's Blog

Tempodromogramm - Teil 4

Avatar of GotenGoten - 05. Februar 2016 - Turnierberichte

Während ich diese Zeilen schreibe, läuft das Viertelfinale im Berliner Tempodrom schon auf Hochtouren. Ab Morgen gibt es hier nur noch einen Tisch, so weit sind wir dann also schon. Sie ist schnell vergangen, diese German-Masters-Woche, obwohl sie ja im Grunde noch gar nicht richtig vorbei ist. Im Gegenteil, glaubt man hier einigen Stimmen, fängt sie jetzt erst richtig an. Nein, nicht weil ab morgen nur noch 4 Spieler um den Titel kämpfen. Nein, auch nicht, weil eventuell Alex Crisan oder Maike Kesseler sein/ihr erstes volles Weltranglistenfinale leiten darf.

Nein, es ist, weil der Maestro des Snooker persönlich sich die Ehre gibt. Rony Ronnie O'Sullivan ist angekommen beim German Masters. Freilich nicht als Spieler, da hat ihm ja Top-Akteur Stuart Carrington ein Bein gestellt. Aber er ist als TV-Experte (wie wird man das eigentlich?) für die Kollegen von British Eurosport vor Ort. Heute Nachmittag brandete plötzlich Aufregung im sonst so ruhigen Media Room auf. „Ronnie is in the house“ rief einer der zahlreichen World-Snooker-Journalisten und das leise Stöhnen von 1 oder 2 Leuten (was schaut ihr mich so an?) ging im allgemeinen „good“ and „perfect“ unter.

Und er fügte sich gleich super ins Team ein. Wie üblich vor der Abendsession sollte das Eurosport-Studio live in der Arena am TV-Tisch stattfinden. Geht nicht, Ronnie möchte sitzen. Na gut, dann eben im Studio in der Nebenarena. An den armen Rolf Kalb, der dadurch ständig seine Planung ändern muss, denkt ja dabei keiner! Autogrammstunde? Das Wort sollte man hier vorsichtig benutzen, ist diesmal nämlich überhaupt nicht vorgesehen. Habe mich vorhin auch nicht getraut, ein Foto zu machen. Mit nur 18 € im Portemonnaie und dem festen Vorsatz noch zu Abend zu essen, sollte man halt angemessene Vorsicht walten lassen.

Noch kurz ein Wort zum morgigen Twitter-Treffen: Es findet wie geplant ab 18:30 Uhr vor dem Tempodrom statt. Ich hatte die Cafeteria dafür vorgesehen, aber die ist vor der Abendsession jetzt immer rappelvoll. Also treffen wir uns einfach am weißen Essens-Stand. Alles in allem soll es ja einfach nur ein ungezwungenes Mal-im-Real-Life-sehen sein. Bis morgen also!

Comments are disabled for this post.

0 comments