G0ten's Blog

Orakelquatsch

Goten - 28. Juni 2018 - Kurioses

Ich habe mir mal das PseudoRolf'sche Orakel ausgeliehen und 10 kleine Hinweise für die neue Saison herausbekommen:

 

1. Karriereenden-Flut

In Mark-Williams-Manier drohen 26 Spieler ein Karriereende an - in der Hoffnung, im Jahr 2019 Weltmeister zu werden. Bei 13 Akteuren weigert sich die Ehefrau, den Spieler vom Gegenteil zu überzeugen. Bei 10 Spielern steigt die Formkurve während der Saison kontinuierlich an. Zum Saisonende 2018/2019 haben wir 7 davon nackig gesehen.

 

2. Lee-Buch

Stephen Lee veröffentlicht am 14.7.2018 sein Buch "Leben und Lügen des Steve N. Li". Das Buch ist innerhalb von 14,7 Stunden ausverkauft. Vom Erlös baut Lee eine Snookerschule in Zentralafrika.

 

3. Ding beim Champion of Champions

Ding Junhui verpasst die Qualifikation für das Turnier der Turniersieger. In beeindruckender Hast wird einen Tag vor dem Event ein weiteres Qualifikations-Turnier angesetzt, das "Ding Dong Masters". Teilnehmen darf nur, wer noch keinen WM-Titel hat, ein nervöses Augenzucken nachweisen kann, an seinem Geburtstag Aprilscherze macht, mindestens 1 Mal als Anime-Figur zu sehen war und schon mal bei den Asian Indoor and Martial Arts Games im Finale stand.

 

4. Taom-Kreide 3.0 wird eingeführt

Mitte der Saison präsentiert der finnische Kreide-Hersteller seine neue Version der Kreide. Sie leuchtet im Dunkeln, verfügt über eine Bluetooth-Anbindung und kann auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden.

 

5. USA treten aus

Nach einem Tweet von Donald Trump tritt die United States Snooker Association aus der World Snooker Federation aus. Trump verkündet das Ende der Ausbeutung durch den Snooker-Dachverband und gibt Strafzölle in Höhe von 147 % auf Snookerqueues bekannt.

 

6. Vizemeister-Weltmeisterschaft

Vor der eigentlichen Weltmeisterschaft findet im kommenden Frühling ein Turnier für ehemalige Vize-Weltmeister statt. Jimmy White wird Zweiter.

 

7. Neue Weltranglistenturniere

Nach dem World Grand Prix für die 32 besten Spieler, der Players Championship für die 16 besten Spieler und der Tour Championship für die 8 besten Spieler der Saison kündigt World Snooker drei weitere Turniere an: Beim Season Masters gehen die 4 besten Spieler an den Start, bei den World Snooker Grand Finals sind es die besten zwei Spieler. Schließlich kommen dann noch die Lucky Loser Open dazu, ein Turnier für die 64 schlechtesten Spieler der Saison. Der Sieger erhält einen Startplatz für das Champion of Champions, falls Ding Junhui bereits qualifiziert ist.

 

8. Langsame Spieler werden bestraft

Spieler mit einer Stoßzeit von durchschnittlich mehr als 25 Sekunden werden ab dem Masters mit kleinen Stromstößen bestraft. Je langsamer die Zeit, desto höher die "Spannung".

 

9. Spieler fürs Wetten auf Wetten bestraft

Zwei Spieler werden mit vorläufigen Sperren belegt, weil sie darauf gewettet haben, welcher Spieler als nächstes wegen Wetten gesperrt wird. "Dass das Wetten auf Wetten verboten ist, wussten wir gar nicht", verteidigt sich Spieler A. Spieler B nickt nur und grinst, da er auf Spieler A gewettet hat und damit die Wette gewonnen hat.

 

10. Ebdon erschafft eigene Rangliste

Peter Ebdon will endlich wieder in die Top 16 und erstellt eine eigene Rangliste aller Snooker-Spieler, gemessen an der Menge Gemüse, die sie zu sich nehmen. Die 'Order of Carrot" wird die Setzliste für das Vegan Masters 2018, ein Turnier für die 8 besten Veganer auf der Tour.

New comment

0 comments