G0ten's Blog

Filtered by category Turniervorschau Reset filter

Vier gewinnt

03. Mai 2018, Goten - Turniervorschau

Zwölf lange WM-Tage sind vorbei und wir sind bei den letzten vier Akteuren angekommen. Wenn von Donnerstag bis Samstag die Halbfinals ausgespielt werden, gibt es im Crucible Theatre traditionell nur noch einen Tisch. Drei der vier Halbfinalisten kennen dieses Setup bereits, für einen wird es eine Premiere sein. Warum dieser Spieler vielleicht trotzdem die besten Karten für den Titel hat, will ich in einer kurzen Vorschau auf die letzten fünf WM-Tage erklären.

Vier gewinnt

WM 2018 - Spieler, Chancen, Favoriten

19. April 2018, Goten - Turniervorschau

Es ist wieder soweit. Nach einem ganzen Jahr des Wartens stehen die schönsten 17 Tage (im Grunde die zweitschönsten, denn die 5 genialen Tage im Berliner Tempodrom sind eigentlich mindestens genauso toll... und dann ja noch die 3 Tage in Fürth... na ja, lassen wir das) eines jeden Snookerjahres an. Bei der Weltmeisterschaft im legendären Crucible Theatre von Sheffield, für welches man bei mehr Platz vermutlich mindestens drei Mal so viele Tickets verkaufen könnte, treten 32 Spieler an, um sich nach 2,5 Wochen harter Arbeit in die Snooker-Geschichtsbücher einzutragen.

WM 2018 - Spieler, Chancen, Favoriten

Gedankenspiele zur neuen Saison

21. Juni 2017, Goten - Turniervorschau

Ich saß irgendwie gefühlt länger daran, mir einen aussagekräftigen Titel für diesen Blogeintrag zu überlegen, als ich wirklich für das Überlegen des Inhalts gebraucht habe. Wenn am Freitag in Riga die ersten Bälle gelocht werden, geht die neue Saison 2017/2018 endgültig los. Die beiden Qualifikationen, die wir Anfang des Monats bewundern durften, haben da ja noch nicht die Euphorie entfachen können, die so langsam wieder aufsteigt.

Gedankenspiele zur neuen Saison

Get back to (Q) School

09. Mai 2017, Goten - Turniervorschau

Während es jetzt schon eine ganze Woche her ist, seit Mark Selby in beeindruckender Manier zum WM-Titel gejestert ist und jeder #147sf-ler mit den einen oder anderen Entzugserscheinungen zu kämpfen hat (Der Montag war anstrengend, bitte kein Re-Rack!), startet heute für einige Amateure der harte Alltag. Bei der Q School ist vor allem in diesem Jahr der Begriff "Amateur" aber durchaus zu einfach gewählt, doch dazu später mehr. In zwei Turnieren messen sich über 200 Spieler und erwählen 12 aus ihrem Kreis, um in den glanzvollen Ruhm der Main Tour einzutauchen (Ich brauche dringend wieder Snooker!). Mit dabei sind sogar Spieler aus exotischen Ländern wie Japan, USA, Estland oder Österreich.

Get back to (Q) School

Die letzten 8 im Check

25. April 2017, Goten - Turniervorschau, Turnierberichte

Wir nähern uns schon wieder mit Riesenschritten dem Ende einer bislang famosen Weltmeisterschaft und damit auch dem Ende einer langen, unterhaltsamen und bemerkenswerten Saison. Die Zeit für Rückblicke auf ein tolles Jahr kommt noch, jetzt dürfen erstmal noch acht Spieler unter sich den WM-Titel ausmachen. Wie sich bereits vor dem Turnier angedeutet hat, ist die Titelvergabe diesmal wohl so offen wie nie, was weitere Prognosen nur umso schwerer macht. Schauen wir uns die Viertelfinal-Paarungen doch einfach mal an.

Die letzten 8 im Check

Offen wie nie - Die große WM-Vorschau

13. April 2017, Goten - Turniervorschau

Die schönste Zeit des Jahres bricht an. Das Fest der ruhigen Kugeln, der dramatischen Kämpfe, kurz gesagt: Das Fest der Liebe... ach ne, das war was anderes. Die Snookerfesttage im Crucible Theatre von Sheffield sind einfach grandios und das Highlight eines jeden Snookerjahres. Und auch in diesem Jahr wage ich mal wieder ein paar Ausblicke auf die Duelle der ersten Runde und die Chancen der Teilnehmer, doch nie zuvor ist mir das teilweise so schwer gefallen wie diesmal. Das liegt zum großen Teil natürlich daran, dass die Leistungsdichte im Snooker es enorm schwer macht, überhaupt noch einen Favoriten zu finden.

Offen wie nie - Die große WM-Vorschau

Es geht wieder los!

31. Januar 2017, Goten - Turniervorschau

Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich Schnee. Was im Normalfall anstrengendere Autofahrten bedeutet, verbinde ich inzwischen mit dem Start eines wunderbaren Snookerturniers, dem German Masters! Die 5 Tage im Berliner Tempodrom sind seit Jahren das Highlight meines Snookerjahres und werden es wohl auch in diesem Jahr sein. Viel zu schnell vorbei meistens, doch jeder Tag intensiv und mit vielen tollen Spielen befüllt. Und da dieses Jahr die liebe Kathi und ich gemeinsam vor Ort sein werden, ist für Berichterstattung in Hülle und Fülle gesorgt.

Es geht wieder los!

Wahrsagerei für 2017

28. Dezember 2016, Goten - Turniervorschau

Das Jahr 2016 neigt sich so langsam aber sicher seinem ultimativem Ende entgegen (Mal ehrlich, für die Snookerfans ist das Jahr doch schon seit dem 19.12. vorbei, oder?) und während in London noch ein paar Pfeile fliegen, bereiten sich die Spieler bereits auf das nächste Jahr vor. Während wohl (besonders bei kleinen Nordiren) einige beim Snookerspielen ihren noch mit Gans gefüllten Bauchansatz auf dem Snookertisch ablegen, können sich andere vielleicht auf die Suche nach ihrer Form begeben, sofern sie diese im nächsten Jahr wiederfinden wollen. Ich habe mich mal mit dem Orakel von Sir Lii unterhalten und den einen oder anderen Tipp für das nächste Jahr bekommen. Hier sind die wahrheitsgetreuen Vorhersagen:

Wahrsagerei für 2017

Die ultimative Crucible-Vorschau 2016

14. April 2016, Goten - Turniervorschau

Das ging ja wieder mal ruck-zuck, was World Snooker da mit der Auslosung veranstaltet hat. Kaum sind alle 16 Qualifikanten nach einer (zugegeben großartigen) kräftezährenden 8-Tage-Session in der Teichschmiede bekannt, lässt man schon die Katze aus dem Sack und verrät die Erstrundenbegegnungen der diesjährigen Weltmeisterschaft. Grund genug für mich, mal auf die einzelnen Matches zu schauen und einen unqualifizierten Tipp abzugeben:

Die ultimative Crucible-Vorschau 2016

Tempodromogramm - Teil 1

02. Februar 2016, Goten - Turniervorschau

Da sich die liebe Kathi in diesem Jahr aus Berlin fernhält, um ihr Studium voranzutreiben (tststs, diese Prioritäten...), und daher leider keine #LochBar-Artikel für euch liefern kann, werde ich in die Bresche springen und euch bestmöglich mit auditiven und schriftlichen Ergüssen auf dem Laufenden halten. Das Turnier startet zwar erst morgen, aber ich bin bereits heute so aufgeregt, dass ich mir Videos der letzten Tempodrom-Jahre angeschaut habe und dabei glückselig in Erinnerungen schwelgte. Dabei kam mir gleich die Idee zu einem ersten Blog-Artikel, denn wer weiß denn noch, was in den letzten 5 Jahren beim German Masters so alles passiert ist? Nun ja, wagen wir mal einen kleinen Rückblick:

Tempodromogramm - Teil 1