G0ten's Blog

Filtered by category Kurioses Reset filter

Das Spiel mit dem Spielen

19. Juni 2018, Goten - Kurioses

Die Nachricht schlug damals ein wie eine Bombe: Als im Oktober 2017 Weltmeister Stuart Bingham verdächtigt wurde, auf Snookermatches gewettet zu haben und deshalb vorübergehend gesperrt wurde, rückte ein Problem wieder in den Vordergrund eines Sports, das dort eigentlich nichts zu suchen hat. Glücksspiel, Matchmanipulation und die Verlockung des Geldes. Klar, mit Bingham war nun mal wieder ein richtig prominenter Name im Betting-Topf gelandet, vielleicht der größte seit den Fällen John Higgins und (vor allem) Stephen Lee.

Das Spiel mit dem Spielen

Das große WM-Gewinnspiel

13. April 2018, Goten - Kurioses

Wie ich vorhin auf Twitter bereits angekündigt habe, würde ich gerne zum WM-Start ein kleines Gewinnspiel veranstalten. Der Gewinner bekommt ein ziemlich gutes Queue mit Zubehör und Koffer von CueCraft. Das Rätsel besteht aus zwei Teilen, einem einfachen und einem etwas kniffligeren. Am Ende kommen zwei Lösungswörter (oder Wortgruppen) heraus, die ihr mir beide einfach per E-Mail oder Twitter-DM schickt. Nur wer mir beide korrekten Lösungen nennen kann, kommt in den Lostopf für das Queue.

Das große WM-Gewinnspiel

Murphys To-Do-Liste

01. Februar 2018, Goten - Kurioses

Ein herzlicher Gruß aus dem Tempodrom. Shaun Murphy ist gerade aus dem Presseraum gegangen, nachdem er ein kurzes Interview mit mir (morgen auf meinsportradio.de zu hören) und im Anschluss ein äußerst langes Gespräch mit Hector Nunns geführt hat. Eigentlich wollte Nunns mit dem Magician über sein Erstrundenmatch gegen Alan McManus sprechen, welches Murphy mit 5:2 nach guter Leistung souverän gewonnen hatte. Das Gespräch wechselte aber quasi sofort zu Mark Allen und seinen heute früh getätigten Beschwerden.

Murphys To-Do-Liste

Der Beste der Sieglosen

26. Juni 2017, Goten - Kurioses

Dank des immer volleren Turnierkalenders, der Aufwertung kleinerer Turniere zu vollwertigen Ranglistenturnieren und dem Start aller Spieler in Runde 1 der Events haben wir inzwischen deutlich öfter Erstlingserfolge im Snooker zu vermelden. Spieler, die schon jahrelang auf ihren ersten Turniersieg warten oder gar erst wenige Profi-Jahre auf dem Buckel haben, haben plötzlich deutlich bessere Chancen, ein Weltranglistenturnier zu gewinnen. Und so taucht in letzter Zeit immer mal wieder ein Thema auf, das lange Zeit kein Thema war: Wer gilt als der beste Spieler, der noch nie ein Ranglistenturnier gewinnen konnte?

Der Beste der Sieglosen

6 Rote und ein Belgier

08. September 2016, Goten - Kurioses

Im thailändischen Bangkok findet derzeit die Weltmeisterschaft im Six-Red-Snooker statt. Da die Berichterstattung dazu mehr als dürftig ist, kann ich natürlich keinem übel nehmen, wenn er/sie das nicht weiß, aber der Vollständigkeit halber: Das Turnier ist von World Snooker sanktioniert und offiziell im Kalender aufgenommen. Natürlich kann man schon deshalb darüber diskutieren, warum keine normalen Profi-Snookertische genommen werden, sondern welche mit breiteren Taschen als Ronnie O'Sullivan's Kontostand. Natürlich kann man darüber diskutieren, ob es peinlich für ein World-Snooker-Event ist, dass es keine Livescores gibt und offizielle Ergebnisse teilweise erst Stunden nach Matchende bekannt gegeben werden.

6 Rote und ein Belgier

Ronnies Karriere-Kuriositäten

11. März 2016, Goten - Kurioses

Kennt ihr eigentlich diesen Ronnie O'Sullivan? Trotz der Genialität des 5-maligen Weltmeisters gibt es wohl wenige andere Spieler, die gleichzeitig die Fangemeinde so drastisch spalten wie der Raketen-Mann. Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn, dazwischen gibt es wenig Spielraum. Ich würde mich selbst allerdings durchaus in der Mitte einordnen, denn auf dem Tisch ist O'Sullivan zweifelsfrei genial und es macht fantastischen Spaß, ihm bei seiner Arbeit zuzuschauen. Aber es ist halt auch nicht alles Gras, was grün glänzt. Daher sind hier mal die 20 kuriosesten Vorkommnisse rund um den Herrn O'Sullivan, sowohl positive als auch negative.

Ronnies Karriere-Kuriositäten

Das Orakel von Sir Lii

10. Februar 2014, Goten - Kurioses

-- Dies ist eine kleine Snookerkurzgeschichte, die ich anlässlich des 500. Posts in meinem ehemaligen Blog geschrieben habe. Vielen Dank an Kathi H. (LadyOnSkates) für die Idee! Bitte mit einem zwinkernden Auge lesen und vor allem Nachsicht üben: Ich bin kein Schriftsteller! Vielen Dank in diesem Zusammenhang auch an euch, die Leser! Achso: Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind rein zufällig und auf gar keinen Fall niemals nicht beabsichtigt. --

Ein langer Schatten erstreckte sich bereits hinter seinem versteiften Körper, als Robert Wagner den Blick endlich von seinen Schuhen löste, die er gedankenverloren seit 5 Minuten angeblickt hatte. Sein Chef, Jens Förgensen, ein in London geborener Schwede, war schon längst weg.

Das Orakel von Sir Lii

Die Dramen des Jimmy White

10. September 2013, Goten - Kurioses

Nachdem ich bereits die fünf meiner Meinung nach größten Comebacks im Crucible Theatre gekürt habe und es inzwischen etwas länger her ist, dass ich mal ein größeres Special zu einem Snooker-Thema geschrieben habe, dachte ich, ich nehme mir heute einmal die unglaubliche WM-Geschichte von Jimmy White vor. Der heute 51-jährige Engländer ist einer der beliebtesten Spieler auf der Tour und vor allem auch bei den Fans, er gilt zudem als bester Snookerspieler aller Zeiten, der nie den Weltmeistertitel erringen konnte. Chancen dazu hatte er: Immerhin erreichte er sechs mal das Finale - von 1990-1994 sogar fünf Mal in Folge - und wurde dort allein von Stephen Hendry vier Mal teils dramatisch besiegt.

Die Dramen des Jimmy White