G0ten's Blog

Gedankenspiele zur neuen Saison

21. Juni 2017, Goten - Turniervorschau

Ich saß irgendwie gefühlt länger daran, mir einen aussagekräftigen Titel für diesen Blogeintrag zu überlegen, als ich wirklich für das Überlegen des Inhalts gebraucht habe. Wenn am Freitag in Riga die ersten Bälle gelocht werden, geht die neue Saison 2017/2018 endgültig los. Die beiden Qualifikationen, die wir Anfang des Monats bewundern durften, haben da ja noch nicht die Euphorie entfachen können, die so langsam wieder aufsteigt.

Gedankenspiele zur neuen Saison

Get back to (Q) School

09. Mai 2017, Goten - Turniervorschau

Während es jetzt schon eine ganze Woche her ist, seit Mark Selby in beeindruckender Manier zum WM-Titel gejestert ist und jeder #147sf-ler mit den einen oder anderen Entzugserscheinungen zu kämpfen hat (Der Montag war anstrengend, bitte kein Re-Rack!), startet heute für einige Amateure der harte Alltag. Bei der Q School ist vor allem in diesem Jahr der Begriff "Amateur" aber durchaus zu einfach gewählt, doch dazu später mehr. In zwei Turnieren messen sich über 200 Spieler und erwählen 12 aus ihrem Kreis, um in den glanzvollen Ruhm der Main Tour einzutauchen (Ich brauche dringend wieder Snooker!). Mit dabei sind sogar Spieler aus exotischen Ländern wie Japan, USA, Estland oder Österreich.

Get back to (Q) School

Die letzten 8 im Check

25. April 2017, Goten - Turniervorschau, Turnierberichte

Wir nähern uns schon wieder mit Riesenschritten dem Ende einer bislang famosen Weltmeisterschaft und damit auch dem Ende einer langen, unterhaltsamen und bemerkenswerten Saison. Die Zeit für Rückblicke auf ein tolles Jahr kommt noch, jetzt dürfen erstmal noch acht Spieler unter sich den WM-Titel ausmachen. Wie sich bereits vor dem Turnier angedeutet hat, ist die Titelvergabe diesmal wohl so offen wie nie, was weitere Prognosen nur umso schwerer macht. Schauen wir uns die Viertelfinal-Paarungen doch einfach mal an.

Die letzten 8 im Check

Offen wie nie - Die große WM-Vorschau

13. April 2017, Goten - Turniervorschau

Die schönste Zeit des Jahres bricht an. Das Fest der ruhigen Kugeln, der dramatischen Kämpfe, kurz gesagt: Das Fest der Liebe... ach ne, das war was anderes. Die Snookerfesttage im Crucible Theatre von Sheffield sind einfach grandios und das Highlight eines jeden Snookerjahres. Und auch in diesem Jahr wage ich mal wieder ein paar Ausblicke auf die Duelle der ersten Runde und die Chancen der Teilnehmer, doch nie zuvor ist mir das teilweise so schwer gefallen wie diesmal. Das liegt zum großen Teil natürlich daran, dass die Leistungsdichte im Snooker es enorm schwer macht, überhaupt noch einen Favoriten zu finden.

Offen wie nie - Die große WM-Vorschau

Tierisch Walisisch (Gastblog)

19. Februar 2017, Goten - Turnierberichte

Nachdem ich im Dezember die erste Runde der Scottish Open in Glasgow verfolgt hatte, entschloss ich mich spontan noch zum Besuch des letzten Turniers der Home Nation Series, dem Welsh Open, und war für die ersten beiden Runden vor Ort in Cardiff. Dort trinkt man Cider statt Whisky und isst Pie oder Welsh Rabbit statt Haggis, aber ich habe es überlebt. Zurück auf meinem heimischen Logenplatz vor dem Fernseher hier meine Eindrücke von den Geschehnissen rund um den walisischen Snookertisch.

Tierisch Walisisch (Gastblog)

Es geht wieder los!

31. Januar 2017, Goten - Turniervorschau

Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich Schnee. Was im Normalfall anstrengendere Autofahrten bedeutet, verbinde ich inzwischen mit dem Start eines wunderbaren Snookerturniers, dem German Masters! Die 5 Tage im Berliner Tempodrom sind seit Jahren das Highlight meines Snookerjahres und werden es wohl auch in diesem Jahr sein. Viel zu schnell vorbei meistens, doch jeder Tag intensiv und mit vielen tollen Spielen befüllt. Und da dieses Jahr die liebe Kathi und ich gemeinsam vor Ort sein werden, ist für Berichterstattung in Hülle und Fülle gesorgt.

Es geht wieder los!

Wahrsagerei für 2017

28. Dezember 2016, Goten - Turniervorschau

Das Jahr 2016 neigt sich so langsam aber sicher seinem ultimativem Ende entgegen (Mal ehrlich, für die Snookerfans ist das Jahr doch schon seit dem 19.12. vorbei, oder?) und während in London noch ein paar Pfeile fliegen, bereiten sich die Spieler bereits auf das nächste Jahr vor. Während wohl (besonders bei kleinen Nordiren) einige beim Snookerspielen ihren noch mit Gans gefüllten Bauchansatz auf dem Snookertisch ablegen, können sich andere vielleicht auf die Suche nach ihrer Form begeben, sofern sie diese im nächsten Jahr wiederfinden wollen. Ich habe mich mal mit dem Orakel von Sir Lii unterhalten und den einen oder anderen Tipp für das nächste Jahr bekommen. Hier sind die wahrheitsgetreuen Vorhersagen:

Wahrsagerei für 2017

Die Tops und Flops 2016

22. Dezember 2016, Goten - Jahresrückblick

Nach dem großen Jahresrückblick ist es auch immer ganz interessant, ein paar Vorkommnisse und vor allem Spieler zu erwähnen, für die das vergangene Jahr besonders erinnerungswürdig war. Mit einem prall gefüllten Kalender und einem Highlight nach dem anderen ist das an der einen oder anderen Stelle gar nicht so einfach, ich versuche es aber einfach mal. Hier kommen nun also die Tops und Flops des Snookerjahres 2016.

Die Tops und Flops 2016

Das Snookerjahr 2016 im Rückblick

21. Dezember 2016, Goten - Jahresrückblick

Schon wieder liegt ein ganzes Jahr hinter uns und mal wieder war es mit mehr Snooker als je zuvor gefüllt. Während ich diesen Satz wohl fast jedes Jahr schreibe, kommt es einem diesmal tatsächlich wahrheitsgetreu vor. Fast jede Woche in diesem Jahr war mit einem Event gesegnet, die Pausen eher die Ausnahme als die Regel. Ganze 26 Titel wurden allein im Profi-Bereich vergeben, Amateur- und Pro-Am-Turniere noch gar nicht mitgerechnet. Wer die gewonnen hat und was abseits des grünen Tisches noch passiert ist, klären wir nun.

Das Snookerjahr 2016 im Rückblick