"Avanti Dilettanti" - Was haben Profis gegen Amateure? (Gastblog)

23. November 2021, Chris - Kurioses

In dieser Woche verlor Shaun Murphy, Snookerprofi, Platz 6 der Weltrangliste, den Decider gegen den Amateur Si Jiahui und schied damit in der ersten Runde aus der UK Championship aus. Im anschließenden Interview äußerte er u. a., dass Si als Amateur nicht unter demselben Druck stehe wie er als Profi, der schließlich seinen Lebensunterhalt mit Snooker verdiene, dass Si gespielt habe wie jemand, der sich um nichts in der Welt sorgen müsse ("... he does not have a care in the world"), kurz, dass es daher nicht fair sei, wenn ein Amateur in einem Profi-Turnier antreten dürfe.

"Avanti Dilettanti" - Was haben Profis gegen Amateure? (Gastblog)

Ronnie im Interview

16. November 2021, Chris - Kurioses

Mein lieber Kollege Andreas Thies von meinsportpodcast.de hat sich in Vorbereitung auf die UK Championship und das laufende Champion of Champions mit Snookerstar Ronnie O'Sullivan unterhalten. Das knapp 15-minütige Interview mit allerlei hochinteressanten Themen könnt ihr euch hier anhören. Nachfolgend findet ihr die Übersetzung ins Deutsche.

Ronnie im Interview

Steckt Snooker in der Vergangenheit fest?

09. April 2021, Chris - Kurioses

Während die WM-Qualifikation in Sheffield auf Hochtouren läuft und die 16 Qualifikanten für das Saisonhighlight im Crucible Theatre ermittelt werden, haben die bereits gesetzten Spieler aus den Top 16 der Weltrangliste viel Zeit zum Trainieren - aber auch zum Interviews geben. Genau dies tat Judd Trump unlängst und sprach gegenüber dem britischen Magazin "Metro" über den Status des Sportes, dessen Rangliste er derzeit anführt. Dabei scheute der Weltmeister von 2019 sich nicht, durchaus berechtigte Kritik am gegenwärtigen Status Quo zu üben. Dabei ging es nicht unbedingt um Turnierformate und Preisgelder, sondern auch um Marketing, Dresscode, Kommentar und TV-Übertragungen.

Steckt Snooker in der Vergangenheit fest?

Aktualisiertes Snooker-Regelwerk

13. August 2019, Chris - Ankündigungen

Unter der Leitung und Obhut von Jan Verhaas hat die WPBSA gestern nach knapp dreijährigen Verhandlungen und Bearbeitungen ein aktualisiertes Snooker-Regelwerk herausgegeben, das mit Beginn der Qualifikation zur China Championship in dieser Woche Anwendung findet. Unter Hinzuziehung von erfahrenen Referees wie Brendan Moore und Paul Collier hat man eine Reihe von Formulierungen genauer gefasst, Ungenauigkeiten bereinigt und einige kleine Anpassungen vorgenommen. Hier mal die wichtigsten Änderungen in der Übersicht, zusätzlich zur Genderneutralität und kleineren Formulierungsanpassungen.

Aktualisiertes Snooker-Regelwerk

Das Spiel mit dem Spielen

03. Januar 2019, Chris - Kurioses

Wir schreiben den 24. Oktober 2017, eine Nachricht schlägt ein wie eine Bombe: Die WPBSA veröffentlicht ein Statement, laut dem Ex-Weltmeister Stuart Bingham auf Snookermatches gewettet haben soll und deshalb vorübergehend gesperrt wird. Damit rückten Probleme erneut in den Vordergrund eines Sports, die dort eigentlich nichts zu suchen haben: Glücksspiel, Matchmanipulation und die Verlockung des Geldes. Klar, mit Bingham landete mal wieder ein richtig prominenter Name in den Schlagzeilen, vielleicht der größte seit den Fällen John Higgins und (vor allem) Stephen Lee.

Das Spiel mit dem Spielen

Ronnie-Firlefanz und meine Ideen

15. November 2018, Chris - Turnierberichte

Ich hatte es ja versprochen, also schreibe ich jetzt auch mal eine kurze Runde über Mister Aufmerksamkeit und versuche, irgendwie geordnet zu seinen Aussagen und Aktionen Stellung zu nehmen. Das ist gar nicht so leicht, weil gefühlt jeden Tag irgendwas Neues dazu kommt. Erst gestern hat sich Ronnie O'Sullivan in guter alter Liang-Wenbo-WM-Manier zu einem - sagen wir mal vorsichtig - offensiv ausgerichteten Spielstil hinreißen lassen, der zu Stirnrunzeln verleiten könnte. Ob das respektvoll seinem Gegner gegenüber war, sei mal dahingestellt. Ob das wirklich der richtige Weg zur Selbstmotivation ist, ebenfalls.

Ronnie-Firlefanz und meine Ideen

Schottische Erfahrungen (Gastblog)

14. Dezember 2017, Chris - Turnierberichte

Auch in diesem Jahr war ich wieder als Zuschauer bei der ersten Runde der Scottish Open in Glasgow, wo es dieses Mal jeweils ein Match mit Deutscher und Schweizer Beteiligung gab. Ich habe mir selbstverständlich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, beide Matches zu besuchen, die für viele deutschsprachige Zuschauer von besonderem Interesse gewesen sein dürften, die aber vermutlich nur wenige verfolgen konnten.

Schottische Erfahrungen (Gastblog)

Das Genie und die Trottel

20. November 2017, Chris - Spieler

Eigentlich wollte ich nicht über das Thema schreiben und mir ist klar, dass ich eventuell einige damit vor den Kopf stoße, doch ganz unkommentiert möchte ich die "Numpties" nun nicht mehr lassen. Erst recht nicht, nachdem Ronnie O'Sullivan sowohl auf Twitter, in Interviews und nun auch in kurzen Promo-Videos und sonstigen audiovisuellen Ergüssen nicht müde wird, besagtes Thema weiterhin breit zu treten.

Das Genie und die Trottel

Der Beste der Sieglosen

26. Juni 2017, Chris - Kurioses

Dank des immer volleren Turnierkalenders, der Aufwertung kleinerer Turniere zu vollwertigen Ranglistenturnieren und dem Start aller Spieler in Runde 1 der Events haben wir inzwischen deutlich öfter Erstlingserfolge im Snooker zu vermelden. Spieler, die schon jahrelang auf ihren ersten Turniersieg warten oder gar erst wenige Profi-Jahre auf dem Buckel haben, haben plötzlich deutlich bessere Chancen, ein Weltranglistenturnier zu gewinnen. Und so taucht in letzter Zeit immer mal wieder ein Thema auf, das lange Zeit kein Thema war: Wer gilt als der beste Spieler, der noch nie ein Ranglistenturnier gewinnen konnte?

Der Beste der Sieglosen

Tierisch Walisisch (Gastblog)

19. Februar 2017, Chris - Turnierberichte

Nachdem ich im Dezember die erste Runde der Scottish Open in Glasgow verfolgt hatte, entschloss ich mich spontan noch zum Besuch des letzten Turniers der Home Nation Series, dem Welsh Open, und war für die ersten beiden Runden vor Ort in Cardiff. Dort trinkt man Cider statt Whisky und isst Pie oder Welsh Rabbit statt Haggis, aber ich habe es überlebt. Zurück auf meinem heimischen Logenplatz vor dem Fernseher hier meine Eindrücke von den Geschehnissen rund um den walisischen Snookertisch.

Tierisch Walisisch (Gastblog)